Sie sind hier: Startseite / Stellungnahmen / 2019

Artikelaktionen

2019

KSBS-Konsultationsantwort zu "Richtlinien Förderung und Integration"

Zuhanden der Fachstelle Förderung und Integration führt die KSBS eine breite Vernehm-lassung zum Entwurf eines neuen Richtlinienpapiers durch, in dem alle Vorgaben zu Förder- und Integrationsmassnahmen an der Volksschule Basel-Stadt zusammengefasst werden sollen. Anhand eines Fragebogens, der von der Fachstelle entworfen worden ist, werden die Antworten der Volksschulkonferenzen (Primarstufe und Sekundarstufe I), der Fachkonferenz Psychomotorik, der Logopädinnen und Logopäden, der Kriseninterventionsstelle KIS und der Kommission Förderung und Integration zusammengetragen. Diese Antworten einerseits wie auch die intensiven Diskussionen im Vorstand machen deutlich, dass das Papier weiter über-arbeitet werden muss. In ihrer Konsultationsantwort rät die KSBS deshalb von der Inkraft-setzung der Richtlinien ab und empfiehlt die Einsetzung einer Arbeitsgruppe unter unabhängiger (externer) Leitung zwecks Überarbeitung und Ausarbeitung der Richtlinien. In dieser Arbeitsgruppe sollten möglichst alle Anspruchsgruppen von Seiten der Lehr- und Fachpersonen vertreten sein. In der Konsultationsantwort nimmt die KSBS auch eine Gewichtung der verschiedenen Anliegen und Kritikpunkte vor. Zudem ist der Konsultations-antwort eine detaillierte Zusammenstellung aller eingegangener Anworten beigelegt und es wird von Seiten der KSBS betont, dass diese Antworten von der einzusetzenden AG bei der Überarbeitung der Richtlinien zu berücksichtigen sind.

Dokumente Richtlinien F&I
Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document Konsultationsantwort KSBS Richtlinien F&I 08.10.2019

KSBS-Konsultationsantwort zu vorgeschlagenen Änderungen der "Verordnung für die Schulleitungen der Volksschulen"

In den Vorstandssitzungen vom 6. und 13. Juni wurde die Vernehmlassungsvorlage intensiv diskutiert. Die vom Erziehungsdepartement vorgeschlagene Öffnung des Bewerbungs-verfahrens für gleichwertig Qualifizierte aus ausserschulischen Bereichen ist umstritten. Es wird anerkannt, dass es Massnahmen braucht, um sicherzustellen, dass sich weiterhin eine genügende Anzahl an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern für das Schulleitungsamt zur Verfügung stellen. Die vorgesehene Entkoppelung von Lehrberechtigung, Unterrichts-erfahrung und Schulleitungsausbildung wird aber abgelehnt. Für die KSBS muss gewähr-leistet bleiben, dass alle Schulleitungsteams weiterhin zu mindestens 50% aus päda-gogisch Qualifizierten bestehen (Primat des Pädagogischen). Zudem soll weiterhin die Schulleitungsausbildung als Regelfall gelten, der nur im begründeten Ausnahmefall ausgesetzt werden kann. In ihrer Konsultationsantwort begründet die KSBS ihre Haltung und schlägt andere Massnahmen vor, mit denen Rekrutierungsproblemen bzw. hoher Fluktuation in Schulleitungen zu begegnen ist. Diese Stellungnahme der KSBS wurde am 13. Juni in der 2. Lesung mit 22 Ja zu 16 Nein (und 6 Enthaltungen) vom Vorstand verabschiedet.

Anstellungsbedingungen SL VS
Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document Konsultationsantwort KSBS Anpassung VO SL 08.10.2019
Datei PDF document Synopse der vorgeschlagenen Anpassung 08.10.2019

KSBS-Rückmeldung zum Ratschlag betreffend den Ausbau der Digitalisierung der Volksschulen und des Zentrums für Brückenangebote Basel-Stadt

Die KSBS war aufgefordert, innert weniger Wochen ihre Konsultationsantwort zum «Ratschlag betreffend Ausbau der Digitalisierung der Volksschulen und des Zentrums für Brückenangebote Basel-Stadt» vorzulegen. Der Leitende Ausschuss (LA) unterbreitete dem KSBS-Vorstand an der Vorstandssitzung vom 9. April einen Entwurf einer Vernehmlassungsantwort, welche in einer engagierten Diskussion vom Vorstand ergänzt wurde. Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass die KSBS den Ratschlag positiv aufnimmt und ihn in seiner grundsätzlichen Stossrichtung unterstützt. Der Ratschlag ist aus KSBS-Sicht sorgfältig gestaltet und umfasst die wichtigsten Bereiche, um die Schulen in Bezug auf ihr Hauptanliegen - die Schülerinnen und Schüler für die Anforderungen der Zukunft fit zu machen - handlungsfähig zu machen. Es ist erfreulich, dass dabei nicht nur an die technischen Voraussetzungen gedacht wurde, sondern auch pädagogische Lösungsvorschläge angedacht sind. Da die Vorlage jedoch sehr umfassend ist und die Konsultationszeit für eine vertiefte Auseinandersetzung zu kurz bemessen war, bleiben auch diverse Fragen offen, auf welche die KSBS hinweist. Diese Hinweise sind im Begleitbrief der KSBS sowie in den Antworten auf den Vernehmlassungsfragebogen festgehalten.

KSBS-Rückmeldung zum Ratschlag betreffend den Ausbau der Digitalisierung der Volksschulen und des Zentrums für Brückenangebote Basel-Stadt
Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document FB mit Antworten KSBS Konsultation ICT-Ratschlag_VS 19.pdf 29.04.2019
Datei PDF document KSBS Begleitbrief RS Digi VS 19.pdf 29.04.2019